fbpx

Hexenschuss was tun? Ursachen, Symptome, Behandlung & Übungen

Hexenschuss was tun? In diesem Artikel geht es darum, wie du den Hexenschuß schnell loswerden kannst und was du konkret tun kannst, wenn dich dieses Schicksal ereilt bzw. wie du es verhindern kannst.

Hexenschuss was tun - Ursachen Symptome, Behandlung & Übungen

» Hexenschuss was tun? Hier bekommst du konkrete Tipps und Übungen!

» Dich hat die „Hexe geschossen“ und du brauchst schnell Hilfe?

» Das kreuzt zwickt und der Hexenschuß droht?

» Du willst wissen, was du machen kannst, um einen Hexenschuss zu vermeiden?

Dann lies hier weiter und du findest genau das, wonach du suchst!

Hexenschuss was tun – Lies hier, was dir jetzt wirklich hilft!

Du kennst vielleicht den Ausspruch „Mich hat die Hexe geschossen„.

Aber was ist da eigentlich genau passiert?

In diesem Artikel erkläre ich dir die Hintergründe, die Ursachen, die Behandlungsmethoden sowie Übungen und Präventionsmaßnahmen für das Thema Hexenschuß.
Hexenschuss was tun


1. Hexenschuß – Was ist das genau?


Ein Hexenschuss ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Er deutet sich durch Kreuzschmerzen an – also Rückenschmerzen im unteren Rücken an.

Ein Hexenschuss ist „ganz platt gesagt“ eine Verletzung im unteren Rücken. Es ist sozusagen einer der negativen Höhepunkte von Rückenschmerzen. neben dem weit verbreiteten Bandscheibenvorfall. Der Hexenschuss findet dabei meistens im unteren Rücken statt, ähnlich wie der sehr unangenehme und schmerzhafte Bandscheibenvorfall (ein Bandscheibenvorfall kann allerdings auch an einer anderen Stelle im Rücken auftreten als dem unteren Rücken).

Aber was passiert da nun genau?

Bei einem Hexenschuss wird dein Kreuz akut blockiert – daher auch häufig synonym mit Kreuzschmerzen verwendet. Hast du starke Schmerzen in der Lende bzw. im Lendenbereich, so sprechen Ärzte und Mediziner von Lumbago oder Lumbalgie. Der Grund dafür ist, dass sich deine Muskeln im Lendenbereich verhärten bzw. verspannen. Dadurch werden die Nerven, die die Wirbelsäule versorgen gereizt bzw. irritiert. Dadurch entstehen die starken und akuten Schmerzen.

Die Schmerzen eines Hexenschusses sind sehr stechend und sehr stark. Je nachdem welche Nervenbahnen betroffen sind, können sich die Schmerzen ausbreiten und zwar auf Gesäß, Beine und Knie.

Durch die starken Schmerzen ist es meist unmöglich, sich aufzurichten und sich gerade hinzustellen. Dadurch nimmst du automatisch eine Schonhaltung ein. Diese unnatürliche Haltung kann zu weiteren Schmerzen und Verspannungen führen.


2. Auslöser für Hexenschuß


Der Auslöser ist häufig eine Alltagssituation bei der du dich ruckartig aufrichtest oder etwas hebst.

Ein Beispiel: Du bist im Garten und arbeitest längere Zeit am vorgebeugt am Boden. Plötzlich ruft jemand dich und du richtest dich abrupt auf. Und da ist es passiert!

Allerdings können auch andere Dinge wie Infekte, Unterkühlung, Alkoholkonsum oder Stress zu den Ursachen zählen bzw. einen Hexenschuss begünstigen.

Die Wirbelsäule im unteren Rücken ist sehr verleztlich. Der Hexenschuss ist nun ein „Notfallprogramm“, um Schlimmerers zu verhindern.

Der Hexenschuss als „Notfallprogramm“ führt also dazu, dass sich alle Muskeln im Rückenmarkskanal verkrampfen. Dadurch wird die Wirbelsäule also durch einen körpereigenen Schutzmechanismus stabil bzw. steif gehalten.

Der Sinn davon ist, die Bandscheiben im Bereich der Lendenwirbelsäule zu schützen.

Das verursacht dann die starken Schmerzen. Heutzutage wird dieses Notfallprogramm allerdings eher „versehentlich“ oder „zufällig“ ausgelöst (so ähnlich wie ein Fehlalarm bei Feuer).


3. Hexenschuss Symptome – wie du einen Hexenschuss schnell erkennst


Wenn du über längere Zeit Kreuzschmerzen hast, dann ist das schon ein ziemlich deutliches Indiz für einen Hexenschuss. Solltest du schon länger Rückenprobleme haben, dann kann dies das Risiko auf einen Hexenschuss ebenso erhöhen.

Ein Hexenschuss kommt meist nicht von ungefähr. Grund dafür ist bei den meisten Fällen eine schwache bzw. wenig ausgebildete Rückenmuskulatur. Dies kommt durch Bewegungsmangel und geringer Beanspruchung der Rückenmuskulatur. Dann sind die Muskeln geschwächt und verkürzt. Leider reicht dann meist schon eine einzige „falsche“ Bewegung oder starke Belastung und es ist passiert.

„Autsch!“

Der Hexenschuss ist da!

Eine typische Sache an der du einen drohenden oder nahenden Hexenschuss erkennst, sind starke Schmerzen beim Aufrichten aus einer gebeugten Haltung. Außerdem geht ein Hexenschuss immer mit Verspannungen in der Rückenmuskulatur einher. Sollte die Brustwirbelsäule betroffen sein (was passieren kann), so nennt man das Brustwirbelsäulensyndrom, bei dem es zu Atembeschwerden kommen kann.

Ein Hexenschuss ist schmerzhaft, in den meisten Fällen allerdings harmlos.

Es kann allerdings auch schwerwiegendere Ursachen geben, wie zum Beispiel Taubheitsgefühle, Lähmungen, Probleme beim Stuhlgang oder Wasserlassen und/oder wenn die Beschwerden auf andere Bereiche des Körpers ausstrahlen. Bei den eben genannten Symptomen handelt es sich um möglicherweise schwerwiegendere Ursachen. Ich empfehle dir zum Arzt zu gehen.

Hexenschuss Symptome im Überblick:

  • starke Schmerzen beim Aufrichten aus einer gebeugten Haltung
  • Verspannungen der Rückenmuskulatur
  • Taubheitsgefühle
  • Lähmungen
  • Probleme beim Stuhlgang oder Wasserlassen
  • Beschwerden, die auf andere Bereiche des Körpers ausstrahlen

4. Ursachen für einen Hexenschuß


In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit den Ursachen eines Hexenschusses.

Die Ursachen sind vielfältig. Zu einem Hexenschuss kommt es dann immer durch die Summe der Dinge.

Daher zähle ich die Ursachen mal in einer Übersicht auf:

  1. Muskelverspannung nach einer ruckartigen Bewegung (das ist eher der Auslöser)
  2. schwache Rückenmuskulatur
  3. Schlechte Dehnung der Rückenmuskulatur
  4. generell schlechter Dehnzustand der Muskeln
  5. Blockierungen in einem der beiden Iliosakralgelenke werden in der Chiropraxis als Ursache für den Hexenschuss angesehen
  6. unter Umständen Zugluft
  7. Bewegungsmangel
  8. Übergewicht
  9. Stress

Was du gegen Stress und Bewegungsmangel tun kannst, erfährst du in meinem kostenlosen Kurs. Klick HIER und sei kostenlos dabei. 🙂


5. Hexenschuss Therapie – wie wird ein Hexenschuss behandelt?


Bevor du dir jetzt allzu große Sorgen machst: Ein Hexenschuss heilt meist von selbst.

Deine Schmerzen verschwinden innerhalb weniger Tage.

Trotzdem solltest du zum Arzt gehen, um sicherzustellen, dass es ein Hexenschuss ist und nichts gravierenderes.

Ein Hexenschuss ist zwar sehr schmerzhaft, allerdings trotzdem halb so wild.

In akuten Fällen helfen folgende Maßnahmen, um die Durchblutung deines Rückens anzuregen:

  • Wärmebehandlungen (siehe auch weiter unten)
  • Massagen
  • Elektrotherapie

Gegen die starken Schmerzen kannst du ein Schmerzmittel einnehmen. Sei hier aber vorsichtig und lies dazu auch meinen Artikel „Medikamente gegen Rückenschmerzen„.

Du solltest auf keinen Fall zu lange bewegungslos bleiben! Versuche dich so schnell wie möglich wieder normal zu bewegen. Wenn dich die Hexe geschossen hat, dann solltest du ab sofort auf deine Rückenmuskulatur achten und diese gezielt trainieren. Dabei kann ich dir helfen!

Melde dich hier kostenlos an:

Hinzu kommt deine innere Einstellung zum Thema Stress. Lies dazu auch meinen Artikel „Rückenschmerzen & Psyche„.

Hier zeige ich dir, wie stark deine Psyche mit deiner Gesundheit zusammenhängt.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass ein Hexenschuss auch ausstrahlen kann und dann Schmerzen in anderen Bereichen des Körpers entstehen (Beine, Gesäß, Knie oder Fuß).

Der Arzt selbst macht bei einer Untersuchung nach Hexenschuss meist folgende Untersuchungen:

  • Ultraschall
  • Röntgen
  • Computertomografie (CT)
  • Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT)

6. Wie lange dauert ein Hexenschuß?


Ein Hexenschuss ist wie schon beschrieben sehr schmerzhaft, aber keine dauerhafte Sache und sollte nach ein paar Tagen wieder abklingen. Reagierst du allerdings falsch, dann kann es passieren, dass der Hexenschuss chronisch wird – also zu einer dauerhaften „Sache“.

Trotzdem empfehle ich dir in jeden Fall zum Arzt zu gehen, um abzuklären, ob es wirklich nur ein Hexenschuss ist.


7. Hexenschuss schnell loswerden – Hausmittel & Soforthilfe


Hexenschuss schnell loswerden? Das ist genau das, was du jetzt brauchst?

Dann lies hier meine Soforthilfe-Tipps für einen Hexenschuß. Die Anwendung ist natürlich ohne Gewähr und auf eigene Gefahr. Vor allem möchte ich dich darauf hinweisen, sehr vorsichtig mit dir zu sein. Mach bitte keine überschnellen und ruckhaften Bewegungen.

Hier die Tipps im Überblick:

  1. Bewegung
    1. Versuche dich langsam und vorsichtig zu bewegen auch wenn es wehtut! Bewegung ist der beste Weg die Verspannung aufzulösen.
    2. Schau dir dazu auch unten die von mir empfohlenen Übungen an.
  2. Selbstliebe
    1. So seltsam, wie es klingt – sei deinem Körper dankbar, dass er die Fähigkeit des Hexenschusses hat (Zur Erinnerung: beschützt dich vor Schlimmerem). Agiere mit Liebe und Respekt. Das Stichwort ist hier Selbstliebe.
    2. Sei im hier und jetzt und mache nicht einfach weiter Dienst nach Vorschrift.
    3. Lies dazu auch meinen Artikel „Sich selbst lieben lernen„.
  3. Wärme
    1. Werde zum Warmduscher! Klingt lustig – ist aber wirklich so. Dusche warm vor allem die Stelle, wo die Schmerzen auftreten. Du kannst auch weitere Elemente zur Wärmebehandlung verwenden wie zum Beispiel: Wärmflaschen*, Wärmekompressen*, Wärmekissen*, Heizkissen*, Körnerkissen* oder Rotlicht* etc.
    2. Auch ein heißes Entspannungsbad* kann helfen.
  4. Leichte Dehnübungen
    1. Sobald es die Schmerzen wieder zulassen, solltest du leichte Dehnübungen machen (Klick hier, wenn du wissen willst, welche Übungen.)
  5. Fango-Packungen
    1. … können helfen aufgrund der Wärme, die sie im unteren Rücken produzieren. Sowas bekommst du zum Beispiel hier auf Amazon*.
  6. Kälte
    1. wenn dir Kälte besser tut, dann verwende eine Kältepackung. Das kommt auf dein persönliches Empfinden an.
  7. Selbstmassage
    1. Massiere dir selbst langsam und vorsichtig den Rücken mit Arnikaöl*.

Weitere teilweise verrückete Hausmittel findest du hier.


8. Hexenschuss Übungen – Welche Übungen helfen bei Hexenschuß?


Es gibt einige Übungen, die dir weiterhelfen können, wenn du von einem Hexenschuss betroffen bist.

  1. Stufenlagerung – der Klassiker
    1. Eine Schritt für Schritt-Anleitung für die Stufenlagerung findest in meinem Artikel „Stufenlagerung – Hilfe bei akuten Rückenschmerzen„.
  2. Yoga Übung – Krokodil
    1. Schau dir dazu dieses Video an.

9. Hexenschuß vorbeugen


Am besten vorbeugen kannst du, indem du etwas machst BEVOR es zu spät ist.

Zum Beispiel kannst du deine Rückenmuskulatur stärken

. Das ist meist viel weniger aufwändig, als du vielleicht glaubst. Am einfachsten und schnellsten geht das mit ein paar einfachen Rückenübungen. Heutzutage bietet sich Rückentraining in Form einer Online Rückenschule an, wie ich sie hier anbiete.

Falls du nach einem geeigneten Sport suchst, um deinen Rücken zu entlasten bzw. etwas für deinen Rücken zu tun (und damit den Hexenschuß zu vermeiden) dann ist Pilatessehr gut für dich geeignet. Schau dir zum Beispiel mal Das virituelle Pilates Studio* an.

Auch Yoga bietet sich für den Rücken sehr gut an, weil viele Körperpartien des Rückens, Beckens etc. gedehnt werden.

Insgesamt kann es sinnvoll sein sich mit Entspannungsübungen zu beschäftigen. Durch Meditation, Autogenens Training oder ähnlichen Technicken, lernst du dich mal bewusst aus dem Alltag rauszunehmen.

Vorbeugende Maßnahmen im Überblick:

  1. Online Rückenschule – um zu lernen, wie du dich im Alltag rückenfreundlicher verhältst
  2. Online Pilates Programm*
  3. Yoga
  4. Entspannungsübungen
  5. Übe dich in Selbstliebe (vielleicht etwas seltsam, aber probiere es aus)
  6. Bewege dich, wo du kannst (zum Beispiel Treppensteigen etc.)
  7. die Qualität deiner Matratze – prüfe diese mal – sie sollte nicht durchhängen
  8. Achte auf deine Schuhe
    1. Deine Schuhe sollten deine Füße nicht einengen.
    2. Schuhe mit hohen Absätzen sollten nur für kurze Zeit getragen werden.
  9. Hüftbeuger dehnen
  10. Hohlkreuz wegtrainieren für eine starke Körperhaltung

Fazit

Ein Hexenschuss ist keine schöne Sache!

Ich habe dir gezeigt, was du tun kannst!

Du bist jetzt dran, die Dinge auch wirklich zu tun!

Aber Achtung:

Untätig rumzusitzen, wird alles nur schlimmer machen – gerade bei Hexenschuss. Viele Menschen suchen nach Tipp uns lesen sie. Allerdings handeln sie dann nicht.

Sei nicht einer von diesen Menschen!

Such dir eine Übung oder Maßnahme raus und setze diese für dich um – am besten heute, am besten jetzt.

Diese Übungen und Methoden haben schon vielen Menschen geholfen, die Schmerzen eines Hexenschusses schnell zu lindern.

Juhu! Du bist am Ende des Artikels angekommen. Mein Glückwunsch! 🙂

Trag dich außerdem noch in den kostenlosen Rücken-Newsletter ein. Dort schicke ich dir täglich weitere hochwirksame Übungen, Tipps und Tricks für einen schmerzfreien Rücken und gegen Stress, die es exklusiv nur in meinem Newsletter gibt.

Alles Beste und einen schmerzfreien Rücken,

Dein Gerd

Hat dir dieser Artikel gefallen? Falls ja, dann lass mir doch fünf Sterne da! 🙂
[rating_form id=“1″]

Achtung: Diese Seite ersetzt keine Diagnose und ist auch keine Empfehlung, nicht zum Arzt zu gehen. Bei Rückenschmerzen solltest du dennoch den Arzt deines Vertrauens aufsuchen und mit ihm deine Probleme besprechen.
Auch stellt diese Seite keine Aufforderung dar, Medikamente nicht einzunehmen und du darfst vom Arzt verordnete Medikamente auch nicht eigenmächtig absetzen. Das kann sonst u. U. lebensgefährlich sein.

4 Kommentare

  1. zur Therapie und Vorbeugung: Ich habe meine Rückenschmerzen mit einem Mix aus Übungen/Bewegung und dem richtigen Liegen bzw. der richtigen Matratze gelindert – besser gesagt mit einem Luft-Schlafsystem (hatte ich von der Website des Deutschen Skoliose Netzwerkes erfahren). Konnte sozusagen im Schlaf meinen Rücken wieder herstellen, ganz ohne Ärzte und OPs. Ohne Bewegung wird es aber in der Tat nicht besser – mein Tipp: aktiv bewegen, nachts passiv richtig liegen. Gute Besserung allerseits! LG, Nicole

  2. Hallo Gerd, ein toller Beitrag. Danke dafür. Hin und wieder fährt auch bei mir die Hex ein. Meistens im Nackenbereich. Dein Tipp mit dem Arnikaöl ist Goldes wert. Vielen Dank.
    LG,
    Christian

Schreibe einen Kommentar