fbpx

Gymnastikmatte – Vermeide diese Fehler bei der Auswahl deiner Trainingsmatte

In diesem Artikel geht es darum, wie du die richtige Gymnastikmatte für dein Rückentraining finden kannst.

Gymnastikmatte - das musst du beachten

» Du willst wissen, welche Kriterien generell zu beachten sind bei der Wahl einer Trainingsmatte?

» Du fragst dich, welche Gymnastikmatte zu dir passt?

» Worauf muss ich achten beim Kauf einer Gymnastikmatte?

Ich habe schon so einige Gymnastikmatten (Trainingsmatten oder Sportmatten) ausprobiert und kann dir hier von meinen Erfahrungen berichten, so dass du die richtige Matte für dein Training finden kannst.

Gymnastikmatte / Trainingsmatte – die wichtigsten Tipps im Überblick

Wohnzimmer. Dienstagabend.

Ich habe Rückenschmerzen und muss endlich was machen.

Auf Tabletten, Spritzen und weitere Arztbesuche habe ich keine Lust mehr.

Allerdings schon wieder krankgeschrieben und ich weiß nicht, wie lange die Schmerzen noch anhalten.

Daher beschließe ich, es mal mit mein paar Rückenübungen zu versuchen!

Aber ich habe keine passende Matte für die Übungen!

Geht es dir auch gerade so?

Dann lies hier alles, was du über die für dich passende Gymnastikmatte wissen solltest.

Vorab kann ich dich beruhigen und dir sagen, dass du nicht für alle Übungen eine Trainingsmatte brauchst.

Für die meisten Übungen brauchst du noch nicht mal deine Sportklamotten überstreifen. 🙂

Für die Kräftigungsübungen und manche Dehnunübung ist es allerdings durchaus sinnvoll, sich eine passende und richtige Gymnastikmatte zuzulegen (es geht natürlich auch eine anderweitig geeignete Unterlage, wie ein Teppich oder eine Decke).

Solltest du dich doch für eine Matte entscheiden, stellt sich sofort folgende Frage:

Welche Eigenschaften sollte eine Gymnastikmatte denn haben?

Gute Frage!

Das schauen wir uns jetzt mal genauer an.


1. Gymnastikmatte – Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick


Erstmal kann ich dir sagen, dass ich schon einige Matten ausprobiert habe. Ich denke mal es waren schon über 10 Stück. Dicke, dünne, leichte, schwere, billige, teure… war alles dabei. Daher habe ich einige Erfahrung worauf man achten sollte.

Da draußen gibt es natürlich Tausende Dinge im Angebot: Gymnastikmatten, Trainingsmatten, Yogamatten, Turnmatten, Fitnessmatten, Sportmatten, Pilates Matten und wer weiß was noch.

Ich habe auch schon verschiedenes ausprobiert und trotzdem sind die folgenden Eigenschaften sehr wichtig – egal welche Sportart du ausüben willst.

Achte auf die richtige Dicke

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Dicke einer Trainingsmatte. Bei bestimmten Rückenübungen befindest du dich zum Beispiel auf deinen Knien. Um die Gelenke zu schonen, ist es also sinnvoll eine Gymnastikmatte zu haben, die das entsprechend abfedert. Wenn du zum Beispiel Situps auf einer zu dünnen Unterlage machst, dann wirst du das merken, weil es wehtut. Ist die Matte zu dick, federt sie zu sehr und gibt dir keinen guten Halt.

Rutschfestikgeit

Die Matte muss rutschfest sein, weil du sonst immer die Matte wieder zurechtrücken musst. Und das nervt und bringt dich aus dem Trainingsrhythmus. Gerade für bestimmte Übungen bei denen es auf eine stabile Haltung ankommt, ist es wichtig, dass du eine stabile rutschfeste Matte hast. Daher würde ich dir auch von einer Decke abraten, weil diese sich viel zu sehr bewegt.

Gewicht

Je nach Art und Beschaffenheit deiner Gymanstikmatte kann das Gewicht sehr schwanken. Ich empfehle dir auf jeden Fall eine Matte, die nicht zu leicht ist, weil diese sonst weggeweht werden kann, wenn du im Freien übst. Übrigens: In der Natur zu üben, ist eines der besten Dinge, die du machen kannst.

Größe

Je nach Körpergröße solltest du auch hier darauf achten, dass du für dich die passende Gymnastikmatte findest. Im Prinzip ist eine Länge von 1,80 m und eine Breite von 0,60m ausreichend. Es gibt allerdings auch größere Matten, falls du größer als 1,80m bist.

Rollen oder Falten?

Es gibt Matten die werden gerollt und andere werden gefalten. Im Prinzip ist das egal und hängt von deiner persönlichen Präferenz ab. Ich mag lieber Matten zu rollen, obwohl diese mehr Platz wegnehmen. Matten zum Falten sind vielleicht etwas platzsparender, dafür haben sie allerdings vielleicht Knicke, die dich beim üben behindern.

Design & Farbe

Durch die vielen verschiedenen Sportarten gibt es natürlich auch eine große Vielfalt an Gymnastikmatten was Farbe und Design betrifft. Farblich gibt es fast alles. Außerdem gibt es Matten mit Mustern oder Bildern drauf. Such dir hier einen persönlichen Favoriten raus.


2. Checkliste zu beachtender Punkte beim Kauf


Hier für dich nochmal alle Punkte im Überblick, die du beim Kauf einer Gymnastikmatte beachten solltest:

  • die richtige Dicke
  • Rutschfestigkeit
  • Größe
  • Gewicht
  • Design& Farbe

Im folgenden kann ich dir ein paar Gymnastikmatten konkret empfehlen.


3. rückenschonende (dicke) Trainingsmatte


Diese Trainingsmatte ist besonders rückenschonend.

Gorilla Yogamatte (dick)

  • rückenschonend, knieschonend
  • Yogamatte inkl. zwei Bänder für die Lagerung
  • zusammenrollbar, aus hochwertigem, rutsch-, abriebfestem hautfreundlichem Schaumstoffmaterial
  • verschiedene Farbe
  • Größen: 190 cm lang 100 cm breit und 15 mm dick

Gymnastikmatte Gorilla Yogamatte

Gorilla Yogamatte (dick) jetzt günstig bei Amazon kaufen*

 

Pilates Yogamatte Gymnastikmatte 180 x 60 x 1,0 cm in verschiedenen Farben

  • rückenschonend, knieschonend
  • Maße Yogamatte:180 x 60 x 1,5 cm (LxBxH)
  • strapazierfähige Beschaffenheit durch angenehmes
    Schaumstoffmaterial
  • 15mm Stärke, extra gelenkschonend

Gymnastikmatte Pilates Yogamatte

Pilates Yogamatte Gymnastikmatte jetzt günstig bei Amazon kaufen*


4. Gymnastikmatte zur Rückenerholung


Trainingsmatte speziell zur Rückenerholung. In meinem Blog-Artikel Akupressurmatte Yantramatte habe ich das Thema nochmal ausführlich erklärt.

Yantramatte Akupressurmatte

  • geeignet bei akuten Rückenschmerzen
  • Größen: 75x44cm, 80x51cm
  • Die Yantramatte ist ein gemäß dem Deutschen Heilmittelgesetz anerkanntes Heilmittel
  • 8820 bzw. 11.550 kalibrierte Akupressurspitzen stimulieren deinen Körper
  • Die Wirkung der Yantramatte ähnelt einer Rückenmassage
  • Basierend auf der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)
  • Yantramatte inklusive Tragetasche und Anwendungsbroschüre

Gymnastikmatte Yantramatte Akupressurmatte

Yantramatte Akupressurmatte jetzt günstig bei Amazon kaufen*


5. allgemein (dünne) Gymnastikmatte


Hier findest du die allgemeine dünne Gymanstik- bzw. Trainingsmatten.

Ultrasport Fitness Multifunktionsmatte

  • sehr gut geeignet für Rückenschule, Rückenübungen etc.
  • sehr langlebige, robuste,rutschsichere Oberfläche
  • schützt empfindliche Bodenbeläge
  • schallisolierend und schmutzabweisend
  • Mattenstärke: 0,6 cm
  • Größen: 200 x 90 x 0,6cm; 30 x 70 x 0,6cm; 120 x 60 x 0,6cm

Gymnastikmatte Ultrasport Fitness Multifunktionsmatte

Ultrasport Fitness Multifunktionsmatte jetzt günstig bei Amazon kaufen*

 

Airex Pilates- und Yogamatte

  • Größe: 190 x 60 x 0,8 cm
  • Gewicht: 1,4 Kg
  • Spitzenprodukt
  • langlebig
  • gelenkschonend
  • leicht

Gymnastikmatte Airex Pilates- und Yogamatte

► Airex Pilates- und Yogamatte jetzt günstig bei Amazon kaufen*

 

Yogistar Yogamatte Basic

  • Größe: 183 x 61 x 0,4 cm
  • Gewicht: 1,1 Kg
  • Reinigung: Maschine
  • Haltbarkeit: Sehr gut
  • Rutschfestigkeit: Gut
  • Passende Tasche: Yogibag Basic in Baumwolle und Nylon; Citybag
  • Material: PVC

Gymnastikmatte Yogistar Yogamatte Basic

Yogistar Yogamatte Basic jetzt bei Amazon anschauen*

Fazit

Ich habe dir alles gegeben, was ich habe zu diesem Thema.

Jetzt liegt es an dir!

Hol dir eine Trainingsmatte und starte mit Rückenübungen.

DAS wird dir helfen – definitiv.

Trag dich außerdem noch in den kostenlosen Rücken-Newsletter ein. Dort schicke ich dir täglich weitere hochwirksame Übungen, Tipps und Tricks für einen schmerzfreien Rücken und gegen Stress, die es exklusiv nur in meinem Newsletter gibt.

Alles Beste und einen schmerzfreien Rücken,

Dein Gerd

Hat dir dieser Artikel gefallen? Falls ja, dann lass mir doch fünf Sterne da! 🙂
[rating_form id=“1″]

Achtung: Diese Seite ersetzt keine Diagnose und ist auch keine Empfehlung, nicht zum Arzt zu gehen. Bei Rückenschmerzen solltest du dennoch den Arzt deines Vertrauens aufsuchen und mit ihm deine Probleme besprechen.
Auch stellt diese Seite keine Aufforderung dar, Medikamente nicht einzunehmen und du darfst vom Arzt verordnete Medikamente auch nicht eigenmächtig absetzen. Das kann sonst u. U. lebensgefährlich sein.
>